Glossar

Im Laufe der Zeit haben sich in Wissenschaft und Technik eine Reihe von Begriffen und Bezeichnungen herausgebildet, die zwar fachlich unverzichtbar, für den Laien jedoch oft schwer verständlich sind. In diesem Glossar haben wir für das Verständnis unserer Problematik wichtige Wörter vereinfacht erläutert. Dieses Glossar befindet sich noch im Aufbau und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Ein umfassendes wissenschaftlich fundiertes Lexikon zum Thema Kernenergie finden Sie unter folgendem Link:
https://www.kit.edu/downloads/Lexikon_zur_Kernenergie_2011.pdf

KGR

The German abbreviation for the Greifswald Nuclear Power Plant, KGR stands for “Kernkraftwerke Greifswald”.

KKR

The German abbreviation for the Rheinsberg Nuclear Power Plant, KKR stands for “Kernkraftwerk Rheinsberg”.

Konditionierung

Als „Konditionieren“ bezeichnet man das Be- oder Verarbeiten sowie das Behandeln radioaktiver Abfälle nach festgelegten Verfahren.

Kontamination

Als „Kontamination“ bezeichnet man eine Verunreinigung von Arbeitsflächen, Geräten, Räumen, Wasser, Luft usw. durch radioaktive Stoffe.

Kontrollbereich

Als „Kontrollbereich“ wird der Teil eines Strahlenschutzbereiches bezeichnet, in dem eine Person im Kalenderjahr eine effektive Dosis von mehr als 6 Millisievert oder höhere Organdosen über 45 Millisievert für die Augenlinse oder 150 Millisievert für Haut, Hände, Unterarme, Füße und Knöchel erhalten kann.

Korrosion

Als „Korrosion“ bezeichnet man die Reaktion eines Werkstoffs mit seiner Umgebung. Die wohl bekannteste Art von Korrosion ist das Rosten von Eisen.

Kritikalität

Die „Kritikalität“ bezeichnet eine sich durch Kernspaltung selbstständig fortsetzende Kettenreaktion.